Weihnachtsausflug zum Kornmarkttheater Bregenz

Die Autofahrer staunten nicht schlecht, als die lange Schlange der Aeschacher Grundschulkinder garnicht mehr aufhören wollte. 138 Kinder wanderten am 13.Dezember auf die Insel. Da der Zug erst mit gehöriger Verspätung losfuhr, war die Aufregung im Zug bereits ziemlich groß. Am Bregenzer Hafen wurde erst noch einmal kräftig gevespert. Dann begann die Vorstellung. Pippi war genauso lustig und frech, wie man sie aus dem Buch von Astrid Lindgren kennt. Aber komisch. Im Theaterstück waren doch so viele Personen auf der Bühne, Pippi, Tante Pruselise, die Dame vom Jugendamt, die beiden Polizisten, Pippis Vater, Annika und Thommi, Annika und Thommis Mutter, die Lehrerin, zwei Geburtstagsgäste... und am Ende des Stückes haben sich nur ein paar Personen verbeugt. Wie machen die das beim Theater bloß? Diese Frage hat uns bei der Zugfahrt nach Hause doch sehr beschäftigt. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder so ein lustiges Weihnachtsstück.

Zurück